Antarktis Reisebericht

Antarktis Reise buchen

17 Feb Antarktis Reisebericht

ANTARKTIS – DIE REISE INS EWIGE EIS

Millionen von Menschen sitzen gebannt vor dem Fernseher, wenn preisgekrönte Tier- und Naturdokumentationen wie „The Blue Planet“ uns die Schönheit unserer Erde in einzigartigen Filmsequenzen zeigen. Ebenso bewundern wir Globetrotter und Abenteurer bei brillanten Multimediavorträgen, wenn sie uns mit atemberaubenden Reisebildern zu den entlegensten Orten mitnehmen, wie z.B. zu einer Expedition zum Südpol. Mich hat dies so fasziniert, dass dies seitdem auf der Liste meiner Traumdestinationen ganz oben stand. Jetzt wurde der Wunsch wahr.

Antarktis Reisebericht buchen Reisebüro Regensburg

Am 18.12. startet unsere Reise ins ewige Eis – eine Luxuskreuzfahrt mit Airtours und der Reederei Compagnie du Ponant in die Antarktis. Die Lufthansa bringt uns per Nonstop-Flug nach Buenos Aires, wo wir 2 Nächte im *****Hotel Sofitel verbringen. Sightseeing und der Besuch einer legendären Tangoshow mit heißblütigen Rhythmen und Tanzpaaren stimmen uns ein auf die eisige Expeditionskreuzfahrt in den nächsten Tagen. Wir verlassen die 13-Millionen-Einwohner-Metropole Buenos Aires und fliegen nach Ushuaia, der südlichsten Stadt Argentiniens. Dort gehen wir an Bord der MS L’Austral. Unser Antarktis-Abenteuer beginnt.

Antarktis Reisebericht buchen Reisebüro Regensburg

Günstig Antarktis Reise im Reisebüro Schindler buchen

Die L’Austral fährt unter französischer Flagge und ist wahrlich eine elegante Megayacht, die einfach „nur“ edel und schick aussieht. Lediglich maximal 264 Passagiere und knapp 140 Crewmitglieder kommen in den einzigartigen Genuss dieses Kreuzfahrt-Yachtings. Ein tolles Ambiente, eine herrliche Atmosphäre, Kabinen auf höchstem Komfortlevel, ausgezeichnete Gourmetküche, erlesene Weine, erstklassiger Service, usw. – alles ist wohl komponiert für ein perfektes Reiseerlebnis. In unserem Reisebüro in Regensburg können Sie übrigens viele Kreuzfahrten – Seereisen – Schiffsreisen buchen

Antarktis Reisebericht buchen Reisebüro Regensburg

Den ersten Tag auf See vertreiben wir uns im Spa- und Wellnessbereich und genießen die entspannenden Beauty-Anwendungen. Am nächsten Tag erreichen wir New Island, ein westlicher Ableger der Falklandinseln. Die Insel ist gekennzeichnet durch steile Küsten und felsige Landschaften. Hier bekommen wir einen ersten Eindruck der imposanten Tiervielfalt auf unserer Route. Pinguine, Robben, Albatrosse und Seeelefanten tummeln sich im Wasser, auf den Felsen und an den Stränden.

Antarktis Reisebericht buchen Reisebüro Regensburg

Südgeorgien – Paradies der Tiere

Dass dies nur ein kleiner erster Vorgeschmack ist, wird uns sehr eindrucksvoll 2 Seetage später in Südgeorgien vor Augen geführt als wir in Salisbury Plain vor Anker gehen. Zehntausende von Königspinguinen bevölkern dort den Strand. Ihre Körper dicht an dicht verleihen dem ganzen Areal aus der Ferne betrachtet ein schwarz-weiß-gelbes Muster. Sehr eindrucksvoll. Dazu erklingen trompetenähnliche Geräusche aus Tausenden von Schnäbeln wie ein eigenwilliges Konzert anlässlich unserer Anlandung. Wir kommen den Tieren dort ganz nahe bzw. die Pinguine selbst interessieren sich für uns Besucher. Neugierig nähern sie sich auf nahezu nur mehr ein paar Zentimeter, manche bemerken auch die Kameras und scheinen wie Models zu posieren. Eine tolle Begegnung.

Antarktis Reisebericht buchen Reisebüro Regensburg

Ein ähnliches Bild an unserem zweiten Ausflugsziel des Tages: der Fortuna Bay. Auch dort erleben wir fast hautnah Tiere in der freien Wildbahn, die wir sonst nur aus Zoos und TV-Dokumentationen kennen. Pelzrobben, Seelöwen, Königspinguine, Albatrosse, Vogelschwärme und Seeelefanten verbringen einen gemütlichen Nachmittag am Strand. Die Seeelefanten sind übrigens die größten Robben der Welt und zählen zu den größten Raubtieren, wie uns unser persönlicher Naturführer erzählt. Wenn man diese Geschöpfe sieht, glaubt man dies aufs Wort. Über 6 Meter Länge und über 3½ Tonnen Gewicht sind beeindruckende Werte, die man lieber aus sicherer Entfernung bestaunt.

Antarktis Reisebericht buchen Reisebüro Regensburg

Das in der Öffentlichkeit eher unbekannte Südgeorgien hat uns wirklich überwältigt. Die abwechslungsreiche Landschaft mit hohen Bergen, mächtigen Gletschern, tiefen Fjorden und niedrig gelegenem Grünland zieht sich malerisch über die Inselgruppen. Ein Paradies für Naturliebhaber und für die Tierwelt. Auch auf dem Wasser setzt sich das Naturspektakel fort, als unsere Yacht auf offener See plötzlich von über 30 Walen umkreist wird. So etwas Einmaliges gibt’s echt sonst nirgends – außer vielleicht im Film. Dieses Mal waren wir aber live dabei. Ein Geschenk der Schöpfung. Und ein Highlight, welches so nicht im Reiseprogramm stand.

Am nächsten Tag landen wir mit unseren Zodiac-Schlauchbooten bei den Grytviken an. Die Insel war früher das Zentrum der Walfangindustrie. Ein etwas schauriger Ort für uns Tierliebhaber wohlwissend, dass dort Tausende von Walen und Robben wegen der Profitgier einmal ihr Leben lassen mussten. Heute wird diese Historie nur mehr von einigen verfallenen Gebäuden und einem Museum dokumentiert. Zudem befindet sich in Grytviken die Grabstätte des bekannten Polarforschers Sir Ernest Shackleton.

Antarktis Reisebericht buchen Reisebüro Regensburg

Gewaltige Tafeleisberge und Schelfeiszonen im Weddell-Meer

Langsam aber sicher nähern wir uns dann dem Zielgebiet. Die Temperaturen fallen weiter und das Meer wird zunehmend eisiger. Schließlich erreichen wir das Weddell-Meer in der Antarktis, das größte der rund 14 Randmeere des Südlichen Ozeans am antarktischen Kontinent. Eisberge und schwimmende Eismassen bestimmen nun die Umgebung, ein Szenario wie man es aus Katalogen, Bildbänden und Filmen kennt und wie man es sich erhofft und erträumt hat. Die vollkommene Stille und das reinweiße Ambiente zeichnet ein bizarres Stimmungsbild – geheimnisvoll, bewegend, gar mystisch. Natur pur.

Antarktis Reisebericht buchen Reisebüro Regensburg

Als wir das Schiff verlassen und zu Fuß das Eis erkunden, fühlen wir uns wie kleine Entdecker oder ein wenig wie Reinhold Messner bei seiner Durchquerung der Antarktis. Dick eingemummelt in warme Winterklamotten waten wir durch den Schnee übers Eis und wie ganz selbstverständlich begegnen wir auf unserer kleinen Antarktis-Wanderung zahlreichen Pinguinen und Robben, die es sich auf den Eisschollen gemütlich gemacht haben. Manchmal wirkt dies alles auf einen sehr surreal, ist aber in der Antarktis dort ganz normal und unter fachmännischer Führung eines erfahrenen Expeditionsleiters wohl auch sicher ungefährlich.

Antarktis Reisebericht buchen Reisebüro Regensburg

Später bahnt sich unsere Megayacht L’Austral ihren Weg vorbei an den Eisbergen weiter durchs Eismeer Richtung Südshetland-Inseln nach Deception Island und der Insel Half Moon. Seefahrerisch besonders reizvoll ist die enge Einfahrt nach Deception Island entlang eines imposanten Vulkankraters, an dessen äußeren Ring Hunderttausende von Zügelpinguinen nisten. Ein spektakuläres Schauspiel. Die Südshetland-Inseln sind abermals ein wahres Eldorado für die Tierwelt. Große Pinguinkolonien, Pelzrobben und See-Elefanten lassen jeden Aufenthalt in der vulkanischen Inselwelt zu einem Erlebnis werden.

Antarktis Reisebericht buchen Reisebüro Regensburg

Dann beginnt schon die letzte Etappe unserer 15tägigen Kreuzfahrt ins ewige Eis. Wir verlassen das Gebiet der Antarktis nach Norden und fahren Richtung Feuerland durch die berühmt-berüchtigte Drake Passage, benannt nach dem englischen Freibeuter Sir Francis Drake. Diese sagenumwobene Wasserstraße zwischen der Südspitze Südamerika (Kap Hoorn) und der Nordspitze der Antarktischen Halbinsel verbindet den Atlantischen Ozean mit dem Pazifischen Ozean, wobei dann die kalten antarktischen Gewässer auf die wärmeren äquatorialen Strömungen treffen. Ohne größere Stürme durchqueren wir die Drake Passage in nur 1½ Tagen und erreichen dann wieder unseren Ausgangshafen Ushuaia in Argentinien. Das Abenteuer Antarktis endet hier, wo es auch vor knapp 15 Tagen begonnen hat.

Antarktis Reisebericht buchen Reisebüro Regensburg

Majestätische Polarwüste aus Eis und Wasser

Für eine Beurteilung braucht man angesichts der Exklusivität von Yacht und Reiseziel nicht lange überlegen: es war toll und wahrhaft einzigartig. Fernab jeglicher Zivilisation taucht man mit nur knapp 400 Menschen ein in eine neue Welt voller Unberührtheit und Ursprünglichkeit. Ein Ort mit unendlicher Stille. Umgeben von Wasser, Eis und einer faszinierenden Tierwelt. In diesem Sinne ist es wirklich mehr eine Expeditionsreise als eine Urlaubsreise. Betrachtet man die Schönheit der Antarktis wird einem auch die Bedeutung dieses besonderen Fleckchens Erde für unsere ganze Welt klar vor Augen geführt, wenn man gerade den Abbruch eines Brockens von einem Eisberg beobachtet. Schnell denkt man an das Abschmelzen der Pole und die verheerenden Auswirkungen für uns alle, auch wenn´s gefühlt am anderen Ende der Welt stattfindet.

Antarktis Reisebericht buchen Reisebüro Regensburg

Ebenso bestaunt man die Bilderbuchlandschaft mit Bergen, Gletschern und den schillernd weißen Eisbergen im atemberaubenden Kontrast zum tiefen Blau des Ozeans. Man erlebt fast hautnah die Tierwelt in der Antarktis und insbesondere in Südgeorgien. Tausende von Pinguinen, Seelöwen, Robben und Seeelefanten in einem naturbelassenen Lebensraum lassen das Herz von Natur- und Tierliebhabern höher schlagen. Und bei Walen und Orcas bleibt einem bei bloßem Hinsehen vor Freude und Ergriffenheit gar die Stimme weg. Nur Eisbären haben wir keine gesehen, denn die gibt es nur in der Arktis am Nordpol nicht aber in der Antarktis. Ansonsten verspricht der weiße Kontinent Antarktis ein außergewöhnliches Reiseerlebnis und er hält sein Wort. Wenn auch Sie eine günstige Antarktis Reise oder auch eine sehr luxuriöse Antarktis Reise buchen möchten freuen wir uns über Ihren Anruf

Antarktis Reisebericht buchen Reisebüro Regensburg Antarktis Reisebericht buchen Reisebüro Regensburg

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.