Günstige Urlaubsreise 2015 - Buchen nach Devisenkurs
17414
post-template-default,single,single-post,postid-17414,single-format-standard,cookies-not-set,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive
 

Günstige Urlaubsreise 2015

Urlaubsreise Schweiz Devisenkurs 2015

Günstige Urlaubsreise 2015

Günstige Urlaubsreise 2015 

Heute am 15.01.2015 hat die Schweizer Notenbank den Mindestkurs von 1,20 Franken je Euro aufgehoben. Nach dieser Meldung gab der Euro stark nach und sank teilweise um bis zu 28 %. Während sich die Schweizer Nationalbank mit diesem Schritt dem Druck der Finanzmärkte beugt, bedeutet dies für Ihren Urlaub in der Schweiz enorm gestiegene Kosten. Denn bei derzeitigem Stand, werden alle noch nicht gebuchten Ausgaben in der Schweiz um ca. 15-28 % teurer. Je nachdem, wie sich die nächsten Tage der Euro zum Schweizer Franken entwickeln wird. Dies ist für den Schweizer Tourismus natürlich eine Katastrophe, da die Schweiz damit nochmals deutlich zweistellig teurer wird. Ob am Skilift, der Hotelbar oder bei Massagen. Denn die derzeit sehr hohen Urlaubspreise in der Schweiz, sind nun vor Ort von ein auf den anderen Tag um 15-28% gestiegen. Natürlich gelten die Katalogpreise weiterhin, werden aber sicher mit der nächsten Ausgabe angepasst.

Chart Schweizer Franken

Wo ist der Urlaub 2015 am teuersten und am billigsten?

Das internationale Preisniveau lässt sich immer sehr gut mit einem Big Mac vergleichen. Denn dieses Fastfood ist auch in den anderen Ländern verfügbar. Deshalb muss man derzeit vor allem bei Reisen nach Norwegen, Schweiz, Schweden, Brasilien, Dänemark und Kanada mehr bezahlen als in der Eurozone.

Bezogen auf die Eurozone ist in folgenden Urlaubsländern das Preisniveau gegenüber dem Euro sehr günstig. Südafrika, Russland, Bulgarien, China, Mexiko, Thailand, Polen, Argentinien, Südkorea und die Türkei. In diesen Ländern erhalten Sie grundsätzlich mehr Leistung für einen Euro, als in der Eurozone selbst.

Günstige Urlaubsreise 2015

Günstige Urlaubsländer 2015 – buchen nach Devisenkurs

Als Reisebüro in Regensburg studieren wir wöchentlich die Währungskurse und können Ihnen als Kunden deshalb Länder empfehlen, bei denen Sie mehr für Ihr Geld bekommen und der Euro nicht viel verloren hat. Und 2015 lohnen sich auch weite Fernreisen, denn der niedrigere Ölpreis wird die Flugpreise vergünstigen. Zwar zeigen alle unsere Charts nach unten, es handelt sich jedoch um Länder, die von 2013 bis 2014 einen starken Einbruch der Währung hatten. Noch immer ist ein Badeurlaub an der türkischen Riviera rund 10 % billiger als 2013. Wenn Sie also in diesem Jahr ihren Urlaub noch nicht gebucht haben, dann sollten Sie ein Reiseland wählen, dessen Währung die letzten 2 Jahre gegenüber dem Euro verloren hat.

Günstige Flugreise 2015 Devisenkurs

In welche Länder kann ich 2015 günstig, bezogen am Devisenkurs reisen?

Vor allem Länder wie Dubai, Mexiko, Dominikanische Republik, Costa Rica, Thailand, Mauritius, Malediven und Sri Lanka sind immer noch sehr interessant. Bei diesen Ländern hat die Währung innerhalb der letzten 24 Monate oft zwischen 10 und 20 % nachgegeben. So fiel die Urlaubswährung von Januar 2013 auf Januar 2014 in der Türkei um über 20 %, Südafrika um über 20 %, Indonesien um 20 %, Brasilien um knapp 20 %, Australien um 15 % und Thailand um 13 %. Der Euro hat zwar inzwischen wieder an Wert verloren, diese Länder sind jedoch immer noch sehr günstig. Bei 2.000 Euro Urlaubs Ausgaben macht die Euro Wertentwicklung bis zu 300 Euro Ersparnis aus.

Thailand Urlaubsreise 2015 günstig buchen

Billiges Urlaubsland 2015

Wichtig ist zu beachten, dass man die Ausgaben nicht nur auf den Wechselkurs prüft, sondern auch die Preisentwicklung im Reiseland. Denn wenn Produkte wie in Schweden und der Schweiz enorm teurer sind, würde auch ein etwas gesunkener Wechselkurs keine Vorteile bringen. Bezogen auf den vorher angesprochenen Big-Mac Index kostet ein Big Mac in Indien ca. 1.13 Euro, in Thailand 2,15 Euro, in der Eurozone 3,66 Euro und in Norwegen 5,75 Euro.

Auf Reisen nach Dubai, Mexiko, Afrika, Dominikanische Republik, Costa Rica, Thailand, Mauritius, Malediven und Sri Lanka brauchen Sie also weniger Geld, als in teuren Urlaubsländern. Durch die derzeit gesunkenen Ölpreise erhalten wir auch täglich neue Sonderangebote von Airlines. Wenn Sie Ihren Urlaub bis jetzt noch nicht gebucht haben, wäre es an der Zeit, unser Reisebüro in Regensburg zu besuchen. Wir freuen uns auf Sie.



Tel. +49(0)941 28092240
E-Mail senden
Kostenloses Angebot anfordern